Katharina

Ich habe am 23. Februar 1994 in Feldbach das Licht der Welt erblickt. Meine Eltern, Anneliese und Franz Fischer, haben mir den Namen Katharina gegeben. Innerhalb meiner ersten Lebensmonate wurde das Dandy-Walker-Syndrom bei mir diagnostiziert. Weiters leide ich an schwerer Epilepsie, sowie Osteoporose und Skoliose.

 

Meine ersten Lebensjahre verbrachte ich in meiner familiären Umgebung. Mit fünf Jahren war es dann aber auch für mich soweit und ich ging für drei wundervolle Jahre in den Kindergarten in Gabersdorf. Danach besuchte ich die Volksschule in Dietersdorf. Allerdings konnte ich, geplagt von meinen schweren Anfällen, die Schulbank nur für 31 Tage drücken. Aber ich empfing mit acht Jahren, zusammen mit meiner ehemaligen Schulklasse, die Erstkommunion.

 

In der nächsten Zeit wurde ich zu Hause in Nägelsdorf von Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe und meiner Mama betreut. In meinem 14. Lebensjahr empfing ich das Sakrament der Firmung. Meine Firmpatin ist Schwester Bianca. Es war ein schöner und aufregender Tag.

 

Allerdings wurden die Zeiten dann für mich schwieriger, da meine Skoliose immer mehr fortschritt, musste ich eine wichtige Operation in Graz machen. Unterstützt von meiner Familie kam ich allerdings bald wieder nach Hause.

 

Nun werde ich seit einigen Jahren von einer 24-Stunden-Betreuerin gepflegt. Meine zwei Damen, welche im dreiwöchigen Rhythmus arbeiten, kümmern sich sehr gut um mich. Doch das Schönste ist, dass ich zu Hause bei meiner Familie leben kann und wir immer füreinander da sind.

 

Danke, Katharina