Tobias

Hallo! Mein Name ist Tobias und ich komme aus Bad Radkersburg. Meine Mama hat im 6. Schwangerschaftsmonat erfahren, dass ich einen schweren Herzfehler habe, das so genannte Hypoplastische Linksherzsyndrom. Ich bin daher 2014 in Linz bei Herzspezialisten zur Welt gekommen und musste schon im Alter von sechs Tagen operiert werden. Diese Operation hat neun Stunden gedauert und es gar nicht sicher, ob ich überhaupt überleben würde.

Nach sehr vielen und oft monatelang dauernden Krankenhausaufenthalten und nach meiner 3. Herzoperation kann ich den Alltag nun ganz gut meistern. Ich brauche aber bei Bedarf Sauerstoff und darf mich so gut wie gar nicht körperlich anstrengen, weil ich ja nur ein halbes Herz habe. Meine Mama passt gut auf, dass ich mich nicht anstrenge, denn sie möchte eine Herztransplantation so lange wie möglich hinausschieben. Ich muss ganz viele Medikamente und Blutverdünnungsmittel nehmen, weil ich stark herzinfarkt- und schlaganfallgefährdet bin.

Wir verbringen sehr viel Zeit mit einer Reittherapie, mit Physio- und Osteopathie und mit der Frühförderung. Im Winter muss ich ganz viel aufpassen, dass ich keine Grippe bekomme, denn die würde mein Herz noch zusätzlich belasten. Im Kindergarten ist die Ansteckungsgefahr ganz groß, aber da ich so gern in den Kindergarten gehe und es mir Spaß macht, lässt mich meine Mama natürlich hingehen. Ich habe dort sogar eine eigene Begleitperson, die darauf aufpasst, dass ich mich nicht zu viel anstrenge.

Wir haben ein Pony und meine Mama möchte eine Reittherapieausbildung machen, um mir so oft es das geht das Reiten zu ermöglichen, denn das tut mir gut und aufgrund meiner halbseitenschwäche bekomm ich eine ganz andere Körperwahrnehmung. Die vielen medizinischen Produkte sind eine große finanzielle Herausforderung und deshalb bedank ich mich schon im Voraus für die tolle Unterstützung!

Euer Tobi